22 October 2015

Europäische Zentralbank veröffentlicht Standards für externe Kommunikation

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Standards für die externe Kommunikation ihrer Direktoriumsmitglieder veröffentlicht. Das kurze Regelwerk verpflichtet Direktoriumsmitglieder insbesondere dazu, marktbezogene Informationen nur dann im Rahmen öffentlicher Vorträge offenzulegen, wenn diese vor Beginn des Vortrages gegenüber der Allgemeinheit veröffentlicht wurden. In nicht-öffentlichen Reden dürfen marktsensitive Informationen dagegen grundsätzlich nicht bekanntgegeben werden. 

Mit der Auferlegung der Standards reagierte die EZB auf die Kritik, die aufkam, als ein Direktoriumsmitglied eine Rede vor einer Gruppe von Kapitalmarktspezialisten gehalten hatte, die Informationen zur künftigen Währungspolitik der EZB enthielt, die jedoch erst am Tag nach der Rede der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Share on LinkedIn Share on Facebook Share on Twitter
    Das könnte Sie auch interessieren

    Ein Verbraucherschutzverein klagte gegen Amazon auf Unterlassung einer solchen Nutzungsbedingung

    20 Juli 2016

    Der für das Lauterkeitsrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH hat entschieden, dass es grundsätzlich nicht unlauter ist, wenn ein Unternehmen Rabatt-Coupons seiner Mitbewerber einlöst.

    20 Juli 2016

    Entgegen des Urteils des LG Kölns verbot das OLG Köln mit Urteil vom 24.06.2016 den Vertrieb der Adblock Plus Software

    20 Juli 2016

    EuGH-Entscheidung: Benutzung einer Marke durch einen Dritten auf einer Website

    20 Juli 2016

    Rechtsberatung für Ihr Unternehmen

    Informieren Sie sich über unser Praxisangebot in Ihrem Sektor